Wunderbare Marit

3 pm, aber was soll’s.

Danke lieber Gott

für Ohropax!

Denn schädlicher als der Lärm, vor dem sie einen schützen, können sie ja gar nicht sein. Vor allem wenn der Nachbar seine Einfahrt pflastern muss und man selbst vor einem leeren Word-Dokument sitzt, das morgen 12 Seiten lang sein muss.

Quelle: http://www.gutefrage.net/media/fragen/bilder/schaumstoff-ohropax-diese-bunten-dinger-wie-oft-kann-man-die-verwenden/0_big.jpg

Aber morgen ist ja lange hin. Oder so.  Und Bauarbeiter arbeiten ja auch nicht so lange, jedenfalls manchmal. Und 12 Seiten sind auch gar nicht mal so viel, vor allem mit großem Zeilenabstand und richtiger Seitenformatierung. Ja. Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt. Pippi Langtrumpf müsste man heißen.

p.s.: Muss ich die Quelle angeben?

Jetzt

Die Espressomaschine anmachen und warm werden lassen. Währenddessen kurz an den PC, Emails und Facebook checken. Dann Milch in das Latte-Macchiato-Glas, in die Mircowelle und warm machen. Danach den oberen Teil aufschäumen. Espressomaschine ist aufgeheizt und kann benutzt werden. Espressopulver rein, kleine Espressotasse unter den Auslauf und Knopf drücken.

Die warme Milch wartet auf den Espresso. Rein damit, brauner Zucker auf den Schaum streuen, nicht einrühren. Zurück an den Computer, gucken wann der nächste Bus in die Stadt fährt. Kurze Absprache mit Pi und Pa: Treffpunkt 11.15 Uhr vor åhléns, danach ist nichts geplant. Vielleicht ein Kaffee, vlt Scones dazu oder einfach nur shoppen. Man weiß es nicht, aber viel anders kann der Tag nicht werden.

Stattdessen: stinknormaler Kaffe mit Milch, Cornflakes und die Aussicht, nicht so bald in einer schönen Stadt zu sein. Guten Morgen, Deutschland!