Karla Kolumna

Liebe Klatsch-Zeitschriften aller Art,

hiermit bewerbe ich mich um eine Festanstellung als Schnüfflerin. Ich bin zu neugierig für diese Welt. In regelmäßigen Abständen fallen mir Menschen ein, die ich seit einer viel zu großen Riesenewigkeit weder gesehen, gehört, gesprochen noch gelesen habe. Und schneller als Facebook Freunde macht, sitze ich auch schon und google sie. Oder suche sie bei Facebook oder suche bei Freunden von Freunden von der Tante des Onkels des Bruders der Mutter in der Freundesliste. Und noch bevor sich besagter Mensch überhaupt in irgendeinem sozialen Netzwerk verewigen konnte, bin ich da und habe schon sein Profil gefunden. Oder habe bei Google von illegalen Machenschaften und Pleiten aus der Vergangenheit gelesen. Oder weiß von einer Trennung noch bevor der Freund per SMS schluss machen konnte.

Ich erschrecke mich selbst davor. Wie kann man so viel Neugierde für vollkommen uninteressante Menschen an den Tag legen? Wie kann einen der Werdegang eines Gardeprinzen interessieren, dem man damals im Tanzverein schon nicht Hallo gesagt hat.

Und diese Fähigkeit, liebe Klatsch-Zeitschriften, lassen sich gut in die Praxis in Ihrem Hause anweden. Ich lese sämtliche Königshaus-Blogs, ich war quasi dabei als Kate Dianas Ring an den Finger gesteckt wurde, nachdem er 3 Wochen im Rucksack transportiert wurde. Ich weiß, wie die Blumenkinder von Victoria mit Vornamen heißen. Was deren Eltern machen. Woher Vicky sie kennt. Und was der König und die Königin damit zu tun haben. Und das schlimmste: ich interessiere mich aus tiefstem Herzen dafür. Nicht nur für Prinzessinnen und solche, die es werden wollen. Ich lausche Gespräche unserer Kiosk-Verkäuferin an der Uni. Ich lasse mir jedes Mal extra Zeit mit meinem Kaffe, damit ich noch schnell zuhören kann, wenn sie mit dem Kiosk-Mann spricht. Sie hat einen Sohn, ist alleinerziehend und würde gerne mal wieder weggehen. Sie lässt sich gerne die Nägel machen. Ihr Sohn hat eine 1 im Sozialverhalten. Und es interessiert mich doch wirklich.

Nehmt mich. Ich decke alle Skandale auf. Auch die unwichtigen.

Advertisements

  1. Kriminelle Machenschaften aus der Vergangenheit. Oder als ein ganzer Fußballverein ruiniert wurde. Von einem Mann, der noch nicht einmal existiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s