Dankbarkeit

Liebe Leserschaft,

ich weiß, dass ihr mir eigentlich zuhauf zu meinem heutigen Jubiläum gratulieren wolltet. Ihr habt nach einer Möglichkeit gesucht, mich auf direktem Wege zu erreichen, wolltet eure Grußkarten, Geschenke und Blumensträuße direkt an an mich senden und mir für meinen humanitären Einsatz in der Blogwelt danken. Ich bin mir dessen sehr bewusst und auch wenn ihr eure Pläne dank meiner großen Anonymität nicht in die Tat umsetzen konntet, weiß ich doch, wie sehr ihr mein literarisches Schaffen schätzt.

Seit einem Jahr stelle ich mich nun in den Dienst der Gesellschaft und schreibe über alles, was die Welt bewegt. Viel Aufmerksamkeit habe ich damit in der Medienwelt erlangt. Eine Gala folgte der nächste, Auszeichnungen gaben sich die Klinke in die Hand und das Bundesverdienstkreuz liegt momentan zur Prüfung bei Herrn Wulff.

Trotzdem bin ich bescheiden. Ich nehme kein Geld für diese Art von Arbeit, biete meine Gedanken ehrenamtlich, fast schon zu humanitären Zwecken an. Und ihr, liebe Leser, habt jeden Tag das Glück, Zeuge meiner großen geistigen Ergüsse zu werden! 127 mal habe ich im letzten Jahr euren Geist beglückt! Und das neben Studium, Privatleben und meinem anderen Ehrenamt! 127 Zeugnisse großer Dichtkunst!

Freunde, seid mir dankbar!

Advertisements

Eine Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s