In der Stadt

Es ist der 24. März, ich habe gestern die letzte Ethnologie-Hausarbeit meines Lebens abgegeben und habe nun eine Woche Semesterferien geschenkt bekommen. Das wollte ich nur festhalten.

Und jetzt widme ich mich dem Sommer, der gerade in die Stadt gekommen ist. Er hat seine Zelte aufgeschlagen und die ersten Eisbuden treiben bereits ihr Unwesen. Unklar ist, wie lang er bleibt, der Sommer. Klar ist, dass man deshalb jede Vorstellung in erster Reihe sehen sollte. Und mit Zugaberufen nicht sparen darf. So ist das.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s