The akward moment…

when you have a grandiose Geschäftsidee, mit der du schon deinen unendlichen Reichtum imaginiert hast, and realize thats it’s already done before. Und zwar 1000 Mal.

Gestern noch, da fuhr ich Bus und plötzlich überkam mich eine göttliche Idee. Eine App müsste man haben, mit der man Geschenkideen verwalten könnte. Jede Person, die man kennt und der man etwas schenken möchte, befindet sich in einem Geschenkeverzeichnis und sobal man an den unmöglichsten Gelegenheiten seines Lebens eine Idee für eine beliebe Person aus diese Verzeichnis hat, öffnet man die App und trägt ebenjene Idee ein. Später am Abend wurde dieser Gedanke dann noch perfektioniert: Vernetzung mit Mit-Schenkern per Internet, automatische Suche und INformation, wenn man sich in der Nähe eines möglichen Geschenkes befindet, sodass man es dann direkt im Laden kaufen kann.

Ja, ja. Das große Geld und der weltweite Ruhm. Beides befand sich schon in meinem Besitz. Und heute, erste Recherche für das neue Geschäft. Google hat 1,3 Millionen Treffer. Darunter Tests, die Geschenkideen-Apps miteinander verglichen haben.

Blöd gelaufen, das mit dem Reichtum.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s